BBK - Öffentlichkeit für Künstler und Kunst  

70 gsk podium IMG 8595Der Berufsverband Bildender Künstler Schwaben-Nord und Augsburg (BBK) hat im Herbst diesen Jahres zwei Podiumsgespräche durchgeführt. Thema war jeweils die wirtschaftliche und soziale Situation der Kunstschaffenden im Bezirk Schwaben.  Im Rahmenproramm der Ausstellung "Aufgetischt" (siehe Blog vom 25.9.) lagen die Diskussionsschwerpunkte bei den Themen: Vernetzung der regionalen Kunstvereine und Verbände, Möglichkeiten einer gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit, Zusammenarbeit mit städtischen und staatlichen Museen sowie die Gewinnung von Mitgliedern oder Förderern. Die zweite Veranstaltung (siehe Blog vom 4.12.) fand  dann anläßlich der Eröffnung der 70. Großen Schwäbischen Kunstausstellung im H2 statt, gemeinsam mit dem BBK Allgäu/Schwaben Süd. Das öffentliche Podiumsgespräch drehte sich hier um den Themenkomplex "Erwerbssituation von Künstlerinnen und Künstlern in der Region". Einen zweiten Schwerpunkt bildete die prekäre Etatsituation der Museen in Bezug auf den Ankauf regionaler Kunst. Auch im Bereich "Kunst am Bau" ist eine ähnliche Situation vorzufinden. Norbert Kiening, Vorsitzender des örtlichen BBK: "Beide Podiumsgespräche waren sehr gut besucht. Die Resonanz und die Diskussion sind eine klare Aufforderung an uns, auf diesen Feldern weiter aktiv zu bleiben!" 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren