AICHACH- das KLEINE format

 

thumb einladung bbk konzept idee 2020

das kleine format  –  Online-Preview

Wie geplant wurde gestern "das kleine format 2020" in den Räumen des Stadtmuseums Aichach - wenn auch nur virtuell - eröffnet. 

Bis zum Ende der Museumsschliessungen haben Sie die Möglichkeit die Ausstellung unter www.kunstverein-aichach.de im Digitalen in einem Online-Preview zu besuchen.

Natürlich können auch in diesem Jahr wieder die Arbeiten aller Künstlerineen und Künstler käuflich erworben werden. Sollten Sie Interesse an bestimmten Arbeiten der Ausstellung haben, so wenden Sie sich bitte über den im Online-Preview angebenen Link an den Kunstverein Aichach e.V.

Der Kunstverein Aichach e.V. bedankt herzlich sich bei allen 191 Künsterinnen und Künstlern aus ganz Bayern, die an der Ausschreibung teilgnommen haben. Die Jury hat hieraus 38 Arbeiten für die Ausstellung ausgewählt.


Teilnehmende Künstler:
Christine Ambrusch, Regina Baierl, Heide Bartonek, Ragela Bertoldo, Katsch Blohmann, Andreas Böhm, Valentina Eppich, Gisela Frank, Stefan Guggenbichler, Franz Hafner, Susanne Haub, Gabriele Hornauer, Fedor Ilin, Iska Jehl, Hans Lankes, Andrea Legde, Anton Milberger, Iris Nölle-Wehn, Florian Nöthe, Eileen O'Rourke, Jan-Hendrik Pelz, Ulrich Pontzen, Michael Priebe, Bettina Reisky, Karin Roth, Sandra Samal-Anzer, Viktor Scheck, Jeannette Scheidle, Uschi Scherer, Hein Schmid, Turid Schuszter, Maria Söllner, Sophie von Hayek, Adrine Ter-Arakelyan, Christiane Tuma, Joram von Below, Niclas Willam-Singer, Veronika Wucher

 

Virtuelle Künstleratelierbesuche

 

Virtuelle Künstleratelierbesuche, eine Initiative des Landkreises Augsburg

Der Landkreis Augsburg präsentiert auf seiner Homepage Atelierbesuche bei Künstlern aus dem Landkreis.
Es gibt Einblicke in die Ateliers von Andrea Groß, Andreas Decke, Beatrice Schmucker, Harry Meyer, Alexandra Vassilikian, Brigitte Heintze, Norbert Kiening, Jan Walter Junghanss, Christina Weber und Kersten Thieler-Küchler

Zum VirtuelleN Ateliebesuch

AUGSBURG: Ein Meter Fünfzig - Moritzpunkt

 

blog hp 1m50 logo meterstab

Das Team des moritzpunkts hat rund 20 Künstler eingeladen, die verordnete Corona-Distanz kreativ zu verarbeiten.

Die Arbeit „KEIN METER FÜNFZIG“ von Johanna Schreiner ist bis Ende September im Projektraum moritzpunkt, Maxstraße 28 zu sehen.

Ebenfalls beteiligt ist Rainer Kaiser.

mehr

Kunstraum Leitershofen - Siegfried Ijewski

 

Farbräume


Harald Reiner Gratz, Zwischen Welten, 30 Bilder aus drei Jahrzehnten deutscher Einheit

03.10.2020 - 13.12.2020

Seit 3. Oktober ist die Ausstellung „Harald Reiner Gratz: Zwischen Welten“ mit 30 Bildern aus drei Jahrzehnten deutscher Einheit“ im Kunstraum Am Pfarrhof Leitershofen zu sehen. Der Thüringer Maler Harald Reiner Gratz steht wie kaum ein anderer mit seiner Entwicklung und seinem Hintergrund für das Zusammenwachsen von Ost und West. Der Künstler aus Schmalkalden zeigt sich als Maler und zugleich Geschichtenerzähler. Er wendet sich immer neu und aus einer radikal subjektiven Perspektive Ereignissen und Protagonisten der Geschichte zu, eingeschlossen Religion, Mythen, sowie Legenden.

 

Weitere Infos: www.kunstraum-leitershofen.de

42. Ostallgäuer Kunstausstellung – Marktoberdorf

 

Die 42. Ostallgäuer Kunstausstellung, veranstaltet von der Stadt Marktoberdorf, findet von Mittwoch, 28. Oktober 2020 bis Sonntag, 10. Januar 2021 im Künstlerhaus Marktoberdorf, Kemptener Straße 5, 87616 Marktoberdorf statt.

AUGSBURG: Berge und Meer, Heinz Gering

 

Ausstellungseröffnung:
"Berge und Meer" von Dr. Heinz Gering
Am Samstag, den 17. Oktober 2020 um 11 - 14 Uhr

Ausstellungsdauer: 17.10. – 21.11.2020 Öffnungszeiten: Di, Do, Fr 11 - 17 Uhr; Mi, Sa 10 – 13 Uhr

Atelier-Galerie Facette
Bauerntanzgässchen 6

www.ateliergalerie-facette.de

mehr

Schwäbische Galerie Oberschönenfeld

 

Zweimal konkret - Beatrix Eitel und Ursula Geggerle-Lingg

Eröffnung am 27.09.2020

Die Künstlerinnen Beatrix Eitel und Ursula Geggerle-Lingg arbeiten überwiegend im Bereich der Objektkunst und Installation. Ausgehend von Linie, Fläche und Raum entwickeln sie geometrisch erscheinende Bildwelten, die miteinander in Dialog treten. So verbindend ihre Formensprache auch ist, so unterschiedlich sind die Techniken der beiden Künstlerinnen: Beatrix Eitel formt aus vorgefundenen bedruckten Materialien Elemente, die sie in Reihungen anordnet. Ursula Geggerle-Lingg entwickelt plastische Objekte aus Gebrauchskartons, die sie malerisch bearbeitet und bisweilen mit Textilien kombiniert.


Christian Hörl - Kunstpreisträger des Bezirks Schwaben 2019

2019 erhielt der Bildhauer und Konzeptkünstler Christian Hörl den Kunstpreis des Bezirks Schwaben für sein Gesamtwerk. Die umfangreiche Einzelausstellung in der Schwäbischen Galerie präsentiert eine Fotodokumentation seiner vielseitigen Auftragsarbeiten im öffentlichen Raum aus zwei Jahrzehnten. Besonders prägnante Beispiele hierfür sind Hörls Gestaltung im Lichthof der Industrie- und Handelskammer Augsburg, das Projekt „Von Drinnen und Draußen“ in der JVA Kempten und die Installation „Von Hand zu Hand“ für die Feuerwehrschule Geretsried, realisiert zusammen mit Gerhart Kindermann. Demgegenüber stehen neue Arbeiten zum Thema „Naturstudien“. Diese großformatigen Bilder auf Leinwand sind in zwei Arbeitsphasen entstanden, die gleichzeitig zwei Realitätsebenen entsprechen: Eine malerisch-ornamentale Gestaltung überlagert eine fotografisch-gegenständliche Schicht.