INGOLSTADT - Kunstmesse Ingolstadt

 

kunstmesse ingolstadt

 

Die Kunstmesse Ingolstadt 2021 findet vom 18.06 bis 20.06.2021 statt. Eingeladen sind Künstler*innen aus Bayern.
Die Ausschreibungsunterlagen für Künstler*innen finden Sie auf unserer Kunstmesse-Website!

Alle zwei Jahre veranstaltet der Berufsverband Bildende Kunst Obb. Nord und Ingolstadt e.V. ehrenamtlich mit freundlicher Unterstützung der Stadt Ingolstadt die Kunstmesse Ingolstadt. Sie findet im Klenzepark Ingolstadt im Exerzierhaus statt. Diese bayernweit älteste Künstlerproduzentenmesse (keine Galerien) bietet professionellen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, sich und Ihre Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit und potenziellen Kunden vorzustellen. Eine kompetente Jury wählt die teilnehmenden Künster*innen aus und gewährleistet höchste Qualität

Anmeldschluss ist der 13.03.2021

Nach der Corona-bedingten Verschiebung im letzten Jahr hoffen die Veranstalter, die Kunstmesse Ingolstadt im Juni 2021 veranstalten zu können. Sollte das aber nicht absehbar sein, wird die Messe rechtzeitig im März/April, noch bevor die Jury tagt, abgesagt, da eine spätere Absage finanziell nicht mehr kalkulierbar wäre.

mehr Info

KULT - Bildhauersymposium 2021

Ausschreibung

Der KULT e.V. veranstaltet vom 21.06. – 27.06.2021
in Zusammenarbeit mit dem Mittelschwäbischen Heimatmuseum das 2. Bildhauersymposium Krumbach

Die Ausschreibung richtet sich an professionelle Künstler aus ganz Deutschland.
Bewerbung bitte bis zum 20.03.2021

 

mehr Info

Stiftung KUNSTFONDS - NEUSTART KULTUR

Ausschreibungen Sonderförderprogramm 20/21

logo neustart

AKTUELLE AUSSCHREIBUNG – FÖRDERPROGRAMM NEUSTART

Im Rahmen des Bundesprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien setzen der BBK-Bundesverband und der Deutsche Künstlerbund das Teilprogramm "NEUSTART für Bildende Künstlerinnen und Künstler" um. Für dieses Programm stellt die Kulturstaatsministerin insgesamt 2,5 Millionen Euro zur Verfügung. Ziel ist die berufliche Stärkung und Entwicklung vor allem im Bereich Digitalisierung.

 

mehr Info

Bayerisches Atelierförderprogramm

Zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der bildenden Künstlerinnen und Künstler stellt die Bayerische Staatsregierung seit dem Jahr 1998 aus dem Kulturfonds Mittel für ein Atelierförderprogramm bereit.

Das Förderprogramm sieht vor, dass bis zu 100 bayerische Künstlerinnen und Künstler für die Dauer von zwei Jahren einen monatlichen Zuschuss bis zu 230 EUR zu ihren Atelierkosten erhalten. Der nächste Förderzeitraum beginnt – unter dem Vorbehalt der Bewilligung entsprechender Mittel durch den Bayerischen Landtag – am 1. Januar 2021. Der Zuschuss wird für zwei Jahre gewährt. Eine einmalige Verlängerung um weitere zwei Jahre ist möglich.

Es können sich alle freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler ohne Altersbegrenzung bewerben mit abgeschlossener künstlerischer Ausbildung. Als freischaffend gilt, wer hauptberuflich und überwiegend einer künstlerischen Tätigkeit nachgeht.

Bitte entnehmen Sie die näheren Informationen aus dem beiliegenden Merkblatt, dem Bewerbungsborgen und der Bekanntmachung sowie der Web-Seite https://www.stmwk.bayern.de/kunst-und-kultur/foerderung/kuenstlerfoerderung.html.

Die Anträge sind bis zum 31.07.2021 bei uns einzureichen. Es gilt das Datum des Eingangsstempels der Behörde. Es handelt sich um eine Ausschlussfrist. Verspätet eingehende Anträge werden nicht mehr berücksichtigt.

mehr Info, Formulare