AUGSBURG - 24 x Kultur im Advent

 

im Projektraum Rechts-der-Wertach, Wertach-/Wolfgangstr.

Vom 1. bis 24. Dezember wird das Schaufenster des ProjektRaums zur Bühne, zum Fenster eines Adventskalenders mit dem wir die lokale Kultur unterstützen wollen: Jeden Abend um 18:00 findet im Schaufenster ein kompaktes Kulturformat statt – von Konzert über Performance oder Theater bis zur Lesung oder dem Poetry Slam.

Die auftretenden Künstler/innen erhalten eine Gage aus dem Verfügungsfonds des Quartiersmanagements. Täglich wird ein Stream in Echtzeit veröffentlicht, ist danach auf rechts-der-wertach.de/24 abrufbar und liefert den Zuschauer/innen vor dem Schaufenster den Live-Ton direkt aufs Handy.

Wer Interesse hat, ein Fenster mit seinem Kulturangebot zu füllen, schickt eine Bewerbung (mit kurzer Beschreibung, Bild, Hörprobe oder Link) bis 15.11. an das Quartiersmanagement:

oder meldet sich unter 0179/2331232

 

mehr

Kunst am Bau Wettbewerb - Helmholtz Diabetes Center und Helmholtz Pioneer Campus, Helmholtz Zentrum München

Kunst am Bau Wettbewerb - Helmholtz Diabetes Center und Helmholtz Pioneer Campus, Helmholtz Zentrum München

Anlass des Wettbewerbs Kunst am Bau auf dem Campus des Helmholtz Zentrums München (HMGU) sind die Neubaumaßnahmen zweier Forschungsgebäude: Das bereits fertiggestellte Helmholtz Diabetes Center (HDC) und der neue Helmholtz Pioneer Campus (HPC).

Der Wettbewerb wird als einphasiger, nicht-offener, anonymer Wettbewerb mit vorgeschaltetem, offenem Bewerbungsverfahren ausgelobt. Die Bewerbung für den Wettbewerb erfolgt digital durch Upload von Portfolios und weiteren Unterlagen über die Bewerberplattform Tender 24. Über die Teilnahme am Wettbewerb von je 6 Künstlern pro Standort A oder B bzw. 3 Künstlern für die Kombination beider Orte A+B entscheidet ein Auswahlgremium.

Ziel des Wettbewerbs ist das Erlangen jeweils eines Entwurfs für eine künstlerische Intervention für die zwei Standorte A (Gaborplatz) und B (HPC / HDC). Die Bewerber entscheiden sich bereits bei der Teilnahme am vorgeschalteten, offenen Bewerbungsverfahren für einen der beiden Standorte A oder B bzw. für die Kombination beider Orte A+B.

Auslober: Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH) Künstlerische Begleitung, Organisation und Vorprüfung: BBK München und Oberbayern / Kunst und Bauen

Frist für die Einreichung der Portfolios zum Auswahlverfahren: 4.12.2020, 24 Uhr

Detaillierte Informationen zum Wettbewerb und zu den Teilnahmekriterien finden Sie auf der Vergabeplattform: www.tender24.de Vergabenummer ING-132-20 Es wird empfohlen sich auf der Plattform zu registrieren, damit Sie weiterführende Informationen und Aktualisierungen im Verlauf des Verfahrens erhalten können. Beachten Sie auch, dass bei Versionsänderungen im Verlauf der Veröffentlichung immer die aktuellste Version zu verwenden ist.

Um die Veröffentlichung aufzurufen, suchen Sie nach der Vergabenummer oder verwenden Sie diesen Link: https://tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17578e192ff-6531598e9d230502 Rückfragen bis 26.11.2020 über die digitale Plattform: www.Tender24.de

Kunstpreis Mering - 1000 Jahre Mering

 

Ausschreibung eines Kunst-Wettbewerbs für eine Skulptur im Markt Mering

Anlässlich des Jubiläums "1000 Jahre Mering" soll eine Skulptur gefertigt und angekauft werden.

Dieser Wettbewerb wird in einem zweistufigen Verfahren durchgeführt.

Zugelassen sind alle freiberuflich tätigen Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz in Bayern.

Der Abgabetermin zur Foto-Jury ist der 30.11.2020

Zu diesem Termin sollen Bewerbungsmappen (DIN A 4, nicht mehr als 10 Seiten) mit Kurzbiografien und Fotos von 2-3 bereits realisierten Arbeiten im öffentlichen Raum eingereicht werden.

Der Abgabetermin zur Objektjury ist der 16.04.2021

Zu diesem Termin sollen ein Modell im M 1:10 und ergänzende Skizzen (sowie Angaben zu den Kosten) eingereicht werden.

 

 

Ausschreibung PDF

 

CUXHAVEN - Paper Art

 

CuxPaperArt21 – Ausschreibung

Ausschreibung zur Ausstellung CuxPaperArt21 mit Publikumspreis der Stadt Cuxhaven Die Stadt Cuxhaven, vertreten durch den Oberbürgermeister veranstaltet im Jahr 2021 erstmalig eine Ausstellung mit Publikumspreis mit Papier als künstlerischem Medium. Die Ausstellung findet in der Zeit vom 6. Juni bis 29. August 2021 im Schloss Ritzebüttel statt.
Zum Titel „Paper for future“ können maximal drei künstlerische Arbeiten aus dem Werkstoff Papier eingereicht werden. Es wird ein Publikumspreis in der Höhe von 500 Euro ausgeschrieben. Dieser wird zur Finissage im Schloss verliehen. Ziel der Ausstellung ist es Papierkunstwerke zu zeigen, welche die Betrachter*innen dazu bringen, die Wertigkeit von Papier neu zu entdecken. Gleichzeitig sollen neue Erkenntnisse der Papierkunst für die Zukunft und die Nachhaltigkeit von Papier sichtbar gemacht werden. Klimawandel und Naturschutz schließen auch den Umgang
mit Papier ein. Upcycling , Recycling und Nachhaltigkeit werden auch in der Papierkunst sichtbar und sollen ein Zeichen für die Zukunft setzen.


Bewerbungen von bildenden Künstlern*innen sind bis zum 31. Dezember 2020 möglich.

 

Ausschreibung PDF

 

Stiftung KUNSTFONDS - NEUSTART KULTUR

Ausschreibungen Sonderförderprogramm 20/21

logo neustart

AKTUELLE AUSSCHREIBUNG – FÖRDERPROGRAMM NEUSTART

Im Rahmen des Bundesprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien setzen der BBK-Bundesverband und der Deutsche Künstlerbund das Teilprogramm "NEUSTART für Bildende Künstlerinnen und Künstler" um. Für dieses Programm stellt die Kulturstaatsministerin insgesamt 2,5 Millionen Euro zur Verfügung. Ziel ist die berufliche Stärkung und Entwicklung vor allem im Bereich Digitalisierung.

 

mehr Info

Wettbewerb Kunst am Bau, JVA München

 

Wettbewerb Kunst am Bau, JVA München Neubau einer Krankenabteilung.

Bewerbungsfrist: 05.10.2020

mehr Info

Stiftung Kunstfonds - NEUSTART Bildende Kunst

 

Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) begrüßt das heute veröffentlichte Sonderförderprogramm der Stiftung Kunstfonds, das aus dem Programm NEUSTART KULTUR finanziert wird. Mit Stipendien- und Projektförderungen wird es Bildende Künstlerinnen und Künstler, kunstvermittelnde Einrichtungen sowie Akteur*innen und Initiativen des Kunstbetriebs unterstützen.

Der BBK setzt sich weiterhin dafür ein, dass die Förderung auch bei den Bildenden Künstler*innen direkt ankommt. In den nächsten Monaten gilt es zu beraten, was für eine nachhaltige Existenzsicherung Bildender Künstlerinnen und Künstler getan werden muss.

Informationen zu den Antragsmöglichkeiten und Fördervoraussetzungen finden sich unter:

www.kunstfonds.de

Auf einen Blick (vormals: Beste Kunst)

 

In einem neuen Zeitraum im Januar 2021 — aufgrund von Corona heuer nicht vor Weihnachten, sondern nach Weihnachten. Das ist ein Entgegenkommen des BBK für die Theater im Abraxas die dann die Kunsthalle nutzen können für vorweihnachtliche Aufführungen in den gebotenen Distanzregeln.

BBK Schwaben Nord und Augsburg e.V.- Mitgliederausstellung; eine unjurierte Ausstellung, für alle Mitglieder des BBK Schwaben Nord und Augsburg e.V..

Angepasst an die Umstände auf Grund der Covid19 Pandemie erscheint die diesjährige Mitgliederausstellung in dem neuen Format und Zeitraum. In Übereinstimmung mit den behördlichen Regelungen werden wir die Ausstellung durchführen.

Die Ausstellung wird mit Rücksicht auf die dann geltenden Distanzregeln aufgebaut, so dass alle Besucher die Möglichkeit haben mit ausreichend Abstand die Kunstwerke in den Blick zu nehmen.

Eingereicht werden kann jeweils 1 möglichst aktuelles Werk.

Die Ausstellung wird von der Hängekommision gestaltet. Es besteht keine Einspruchsmöglichkeit gegen die Hängung oder Platzierung der Werke.

Kunstwerke können nur von Käufern vorzeitig aus der Ausstellung abgeholt werden, Einreicher können ihre Kunstwerke erst nach Ende der Ausstellung abholen.

Einlieferung: Dienstag, den 5. Jan 2021: 14.00 - 17.30
BBK Geschäftsstelle im Kulturhaus Abraxas, Sommestraße 30, 86156 Augsburg

Ausschreibung auf einen blick

Bayerisches Atelierförderprogramm

Zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der bildenden Künstlerinnen und Künstler stellt die Bayerische Staatsregierung seit dem Jahr 1998 aus dem Kulturfonds Mittel für ein Atelierförderprogramm bereit.

Das Förderprogramm sieht vor, dass bis zu 100 bayerische Künstlerinnen und Künstler für die Dauer von zwei Jahren einen monatlichen Zuschuss bis zu 230 EUR zu ihren Atelierkosten erhalten. Der nächste Förderzeitraum beginnt – unter dem Vorbehalt der Bewilligung entsprechender Mittel durch den Bayerischen Landtag – am 1. Januar 2021. Der Zuschuss wird für zwei Jahre gewährt. Eine einmalige Verlängerung um weitere zwei Jahre ist möglich.

Es können sich alle freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler ohne Altersbegrenzung bewerben mit abgeschlossener künstlerischer Ausbildung. Als freischaffend gilt, wer hauptberuflich und überwiegend einer künstlerischen Tätigkeit nachgeht.

Bitte entnehmen Sie die näheren Informationen aus dem beiliegenden Merkblatt, dem Bewerbungsborgen und der Bekanntmachung sowie der Web-Seite https://www.stmwk.bayern.de/kunst-und-kultur/foerderung/kuenstlerfoerderung.html.

Die Anträge sind bis zum 31.07.2021 bei uns einzureichen. Es gilt das Datum des Eingangsstempels der Behörde. Es handelt sich um eine Ausschlussfrist. Verspätet eingehende Anträge werden nicht mehr berücksichtigt.

mehr Info, Formulare